Close

Brauchtumskalender

Herzlich willkommen beim Brauchtumskalender der Brucker Perchten & Rauhnachtsgsindl!

Ois Guade!

Liebe Freundinnen und Freunde, unser Wunsch für euch und eure Lieben in diesen Tagen: Bleibt's gsund und ois Guade!

Jetzt bist du gefragt…

Wir konnten dich begeistern und du hast Interesse mehr über uns zu erfahren oder vielleicht sogar mitzuwirken? Dann schreib uns...

Herzlich Willkommen bei den Brucker Perchten & Rauhnachtsgsindl

 

Geht es Euch auch so? Ständig neue Meldungen zur Corona-Welle, verzichten auf jede Reise, auf jede Feier, zu Hause bleiben!

Corona beherrscht uns, Ängste um den Job, Verdienstausfälle, Kinder kämpfen mit der Schule, Urlaub ausgefallen, Familienfeste gestrichen, kaum Veranstaltungen, reduziertes Vereinsleben.

Wir leben in einer schlimmen Zeit. Kirchenfeste und vielfältige Brauchtumsveranstaltungen im bisherigen Jahreslauf wurden abgesagt. Gerade das Feiern bayerischer Feste entspringt jedoch unserem Selbstbewusstsein für Tradition und Brauchtumspflege. Das Fehlen dieses Lebensgefühls erzeugt in mir eine gestauchte Seele.

Und es kommt noch schlimmer. In wenigen Wochen beginnt der Advent. In dieser Zeit bis Heilig Dreikönig erleben wir die größte Dichte und Vielfalt von Bräuchen.

Wir als Verein der „Brucker Perchten und Rauhnachtsgindl“ haben uns die Förderung und Pflege, die Wiederbelebung von Bräuchen, insbesondere in der Weihnachtszeit, zum Ziel gesetzt. Es sind eben nur diese paar Wochen im Jahr, wo wir unseren Besuchern die Mystik und Magie „der Tage zwischen den Jahren“, den Rauhnächten, mit Erzählungen über die besondere Bedeutung dieser zwölf Nächte und dem Auftritt der „Wuiden Hetz“, mit den Hexen, dem Wolf, der Göttin Perchta und ihren Perchten und mir als „Kraxenträger“ näher bringen wollen.

Nach heutigem aktuellen Stand werden wir in dieser Saison wohl nicht auftreten können. Unendlich traurig darüber haben wir jedoch vollstes Verständnis für diese Situation. Die Gesundheit und das Wohl der Bevölkerung sind uns wichtiger als unsere Auftritte.

Damit uns unsere Freunde wenigstens virtuell durch diese anstehende Zeit begleiten können, haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen. Zu Beginn der Adventszeit habt Ihr die Möglichkeit auf unserer Internetseite einen Advents- und Rauhnachtskalender zu besuchen.

Tagesaktuell werden wir verschiedene Beiträge zu den Weihnachtsbräuchen in Bayern, wie z.B. dem Adventskranz als Zeitmesser, das Schneiden der Barbarazweige, dem Hl. Bischof Nikolaus und seinem Begleiter dem Krampus und als eine besondere Tradition hier in unserer Stadt, dem Luzienhäuslschwimmen, zum Nachlesen bereitstellen.

Wir zeigen auf, warum es „Weihenacht“ schon viel länger gibt als die christliche Religion und die Weisen aus dem Morgenland auf die drei Bethen zurückgehen. Als Höhepunkt führen wir Euch hin in die dunkelste Zeit des Jahres, der staadn Zeit, der Wintersonnenwende, die Zeit wo Perchta ihren Umgang hat und die Wuide Hetz übers Land zieht.

Wer sich nicht vorstellen kann, wie es sich anfühlt, in einem Perchtengewand mit Maske eine halbe Stunde zu tanzen, kann es nachlesen. Wir stellen unsere Maskenträger vor und unsere Helfer, ohne deren Organisation ein Auftritt gar nicht möglich wäre. Ihr bekommt einen Eindruck, wie es ist, Mitglied in unserem Verein zu sein.

Wir freuen uns auf Euren Besuch auf unseren Internetseiten.

Bleibt gesund und eine schöne Zeit bis dahin,

Euer

Klaus Trnka Obmann