Close

04. Dezember 2020

Barbaratag und Barbarazweige

Für alle Barbaras und Bärbels die besten Wünsche zum heutigen Namenstag der Hl. Barbara!

Die Hl. Barbara war eine Christin und Märtyrerin, die im 3. Jahrhundert gelebt haben soll. Sie hatte sich standhaft geweigert, ihren Glauben aufzugeben. Der Legende nach blieb sie auf dem Weg ins Gefängnis an einem Zweig hängen, der dann abriss und den sie in einen Krug mit Wasser stellte. Als sie starb, blühte der Zweig.

Zum Gedenken an sie werden heute noch vor allem Kirschzweige am 04. Dezember geschnitten und ins Wasser gestellt. Blühen sie bis zur Christnacht auf, ist dies ein gutes Zeichen für Glück und Gesundheit sowie ein gutes Omen für heiratsfreudige Mädchen für das kommende Jahr.

Egal ob sich aus diesem Orakel etwas ablesen lässt oder die Zweige einfach nur die Stube schmücken mitten im Winter, wichtig ist, dass dieser schöne Brauch nicht in Vergessenheit gerät.

Der Jexhof. Heimatmuseum und Ort, wo Brauchtum und Tradition zu Hause sind, und aus diesen Gründen auch die (inoffizielle) Heimat der Brucker Perchten & Rauhnachtsgsindl.

Im Bild der Leiter des Museums, Herr Dr. Reinhard Jakob, beim Schneiden der Zweige am heutigen Barbaratag. Mal sehen, ob sie aufblühen und Glück bringen.

Mehr zum Jexhof gibt’s unter www.jexhof.de. Besonders empfohlen sei der Adventskalender, zu finden auf tuerchen.com/jexhof.